Lukaschenko wirft NATO-Staaten Bedrohung von Belarus vor

Uncategorized

Nachrichtenarchiv – 22.08.2020 21:15 Uhr

Minsk: Der belarusische Präsident Lukaschenko hat Nachbarländer beschuldigt, Soldaten an der Grenze zu sammeln. Bei dem Besuch einer Militärbasis sagte Lukaschenko, in Polen und Litauen seien Nato-Truppen in Bewegung. Er habe deshalb die gesamte Armee seines Landes in Alarmzustand versetzt. Litauens Präsident Nauseda dementierte Lukaschenkos Angaben umgehend. Das Regime in Minsk versuche, von den inneren Problemen des Landes abzulenken. Die Protestbewegung von Belarus hat für den heutigen Sonntag wieder zu Demonstrationen aufgerufen. Seit zwei Wochen gehen Zehntausende auf die Straße und fordern den Rücktritt des Präsidenten wegen Wahlbetrugs und Polizeigewalt.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 22.08.2020 21:15 Uhr

Per Mail sharen

Die BR24-Topthemen
will-aufstockung-bis-maerz-2022,S8TgIzw">Kurzarbeit: Heil will Aufstockung bis März 2022 verlängern
  • Corona-Ticker: Umfrage: Deutsche lehnen Mehrwertsteuersenkung ab
  • Darüber spricht Bayern

    nach oben

    BR24 Facebook KontoBR24 Twitter KontoBR24 Instagram-KontoBR24 YouTube-Konto

    nach oben

    Sekundäre Navigation

    Bayern
    Rubriken
    Medien
    BR24-App downloaden

    br24 Newsletter

    Zum Feierabend das Wichtigste aus der BR24-Redaktion.

    Check-Icon

    Anmeldebestätigung verschickt

    Info

    Service

    Bayerischer RundfunkUnternehmenImpressumCreditsDatenschutzHilfe

    Source

    Sharing is caring!